Direkt zum Hauptbereich

Ausflug zum Tier- und Freizeitpark Thüle

Hallo ihr Lieben,

letzen Sonntag haben Jens und ich spontan einen Ausflug zum Tier- und Freizeitpark Thüle gemacht.
Seitdem ich in der Zeitung gelesen habe, dass es dort neuerdings Kunekune-Schweinchen gibt, wollte ich unbedingt mal vorbei schauen.


Durch unseren spontanen Besuch waren wir relativ spät dran und erst  gegen 12 Uhr da, demzufolge war eine lange Schlange vor der Kasse und wir hatten eigentlich schon keine Lust mehr.

Zur Überraschung ging es in der Schlange trotzdem ziemlich fix und wir waren nach ca. 20 Minuten im Park. Der Eintritt kostet für Erwachsene und Jugendliche ab 14 Jahren 17 Euro und für Kinder von 3 bis 13 Jahren 15 Euro.


Direkt am Eingang steht das Team von Foto VIP, welches Gutscheine für kostenlose Schlüsselanhänger mit dem eignen Foto verteilt. Natürlich mit dem Ziel, dass man am Ende eine ganze Foto Mappe kauft. Natürlich kann man aber auch einfach nur den Schlüsselabhänger abholen, was wir diesmal gemacht haben. Ein ähnliches Foto haben wir nämlich schon vor zwei Jahren im Zoo Osnabrück machen lassen und uns dort die Fotomappe besorgt.

Nun geht es los mit der Besichtigung des Tierparks.


Zu Beginn unseres Rundganges haben uns die Chileflamingos begrüßt.


Danach zog das Bunthörnchen meine gesamte Aufmerksamkeit auf sich Was für ein schönes Tier. Und wie fix es sich durchs Gehege bewegt. Ein Foto war kaum möglich.


Der Kaiserschnurrbarttamarin hat wohl den coolsten Bart im gesamten Zoo gehabt!


Dieses Äffchen hat die ganze Zeit mit den Blättern vorm Gehege gespielt.


Außerdem gab es im Vogelkäfig große Schneeeuelen.


Die Uhus sahen recht gelangweilt aus und waren noch halb am schlafen.


Bei den Zwergziegen war ich dann besonders gut aufgehoben. Hier hätte man mich am Abend wieder abholen können.






Gegenüber von den Zwergziegen saßen Albinokängurus. Ganz viele der Kängurus hatten Junge im Beutel, das war sehr niedlich.


Außerdem gab es ein Gehege mit Rosapelikanen.


Aus sicherer Entfernung konnte man auch die neuen Löwinnen beobachten. Diese sind vor kurzem aus dem Zoo Magdeburg gekommen.


Die Kattas saßen in einem begehbaren Freigehege und man konnte sie aus nächsten Nähe beobachten.


Und endlich waren wir bei den Kunekunes angekommen. Ein ganzes Gehe voller großer Kunekuneschweine und kleiner Ferkel. 


Zu meiner Überraschung wurde die Kunekunes zusammen mit Minieseln und Emus gehalten. Die Emus guckten nur verwirrt, wenn ein Ferkel an ihnen vorbei gerannt ist.




In einer kleinen Anlage wurden ganz viele Präriehunde gehalten.


Die Zwergotter haben mich richtig schockiert. Die waren lauter als jede Alarmanlage. Ein kleines Kind stand nur am Gehege und hat sich die Ohren zugehalten.


Dieses Kamel ist jawohl das fotogenste Tier von allen oder?


Mit so einem coolen Kamel brauchte ich natürlich auch noch ein Selfie.


 Auch die weißen Tiger sind relativ frisch im Tierpark. Sie kommen aus einem Zoo in Österreich.


Und zum Schluss konnten wir noch einen Blick auf die Humboltpinguine werfen.

Danach ging es für uns in den Freizeitparksektor in dem ich leider keine Bilder gemacht habe. Die Fahrgeschäfte hier sind alle eher auf Kinder ausgelegt. Zu den Fahrgschäften gibt Tampoline, Spielplätze und Mattenrutschen. Wir waren auf der Schiffsschaukel und haben die neue große Wasserrutsche getestet. Danach waren wir allerdings klitschenass, was wir nicht so schlimm erwartet hatten. Sportlich wurden wir noch an der Monorailbahn, in der man einen tollen Ausblick über den Park hatte. Die Schlange an der Bob-Bahn war uns zu lang für eine Fahrt und die meisten anderen Fahrgeschäfte boten kaum Platz für Erwachsene über 1,85m. Deshalb haben wir nach einer knappen Stunde den Freizeitparkbereich wieder verlassen, für Kinder zwischen 5 und 15 Jahre, ist er allerdings perfekt geeignet.

Insgesamt hatten wir einen ganz ganz tollen Tag im Tierpark Thüle und die Tiere werden sehr schön gehalten.


Geht ihr auch gerne in Tierparks?

Bis bald,
Eure Prinzessin Maike ♥


Kommentare

Franzi hat gesagt…
Ich mag Tierparks auch gerne, das letzte Mal ist aber schon ewig her... das war glaub ich bei Sababurg.... im Sommer würd ich aber gern mal in einen Wildpark gehen, mal sehen obs klappt. Total schöne Fotos... ach da wird man doch an seine Kindheit erinnert ! ;) Liebe Grüße
somejoys hat gesagt…
Ach Maike, Tiere ist was Schönes! Und die Zwergziegen! Da bin ich ganz bei dir – im Streichelzoo verbringe ich meistens sehr viel Zeit, ich freue mich dort immer wie ein Kind :-D

Auf diesem Wege dir noch einen schönen Sonntag und liebe Grüße
Yuliana
Maike Mühring hat gesagt…
Das klingt ja interessant :) Was genau ist denn ein Wildpark? sowas wie der Sergeneti Park?
Liebe Grüße :)
Maike Mühring hat gesagt…
Ja ich mich auch! Ein Streichelzoo ist einfach wundervoll! ♥

Beliebte Artikel

Wie du eine super Batman Torte backst

Hallo,

letzten Monat hatte mein Freund Geburtstag, also fragte ich mal vorsichtig an, was er sich für eine Torte wünscht. Die Antwort hätte ich mir schon fast denken können: Eine Batman-Torte!
Und wonach soll sie schmecken? Kirsche und Schokolade.

Gut ich habe meine Phantasie mal spielen lassen und seht selbst!


Und nun gibt's Rezept und Anleitung zum Nachbacken. Wenn die Zeit da ist, sollte man eine Fondanttorte in drei Schritten backen. Das heißt an drei Tagen (oder zwei Tagen (morgens/abends)).


1. Schritt Das Grundrezept für den Teig ist ein simplerRührkuchen:

Zutaten:
220 g Zucker 1 Päckchen Vanillezucker 5 Eier 200 ml Kakao (Milch-Kakao-Gemisch) 200 ml Öl 300 g Mehl 1 Päckchen Backpulver
Anleitung
1. Zucker, Vanillezucker und die Eier fünf Minuten lang sehr schaumig rühren. 2. Langsam den Kakao und das Öl hinzugeben und unterrühren 3. Anschließend das Backpulver mit dem Mehl mischen und unter den Teig heben. 4. Alles in eine gefette Springform geben und im Ofen bei 170° ca. 40 M…

Garnier - Color me Haarfarbe - Review

Hallo ihr Lieben,
Sponsored - enthält Werbung
vor ziemlich genau zwei Wochen habe ich mir Gedanken über meine Frisur gemacht. Irgendwie war sie öde, der Schnitt wächst raus und nachgefärbt sollten sie auch mal wieder werden.

Super, Schublade auf: Ja nur noch ein Mittelblond drin, aber darauf hatte ich irgendwie keine Lust. Zum Herbst/ Winter hin mag ich bei mir sehr gerne dunklere oder rötliche Haare. Im Internet ein wenig nach Farben geguckt und irgendwie bei Rot- und Kupfertönen hängen geblieben.

Da muss ich Montag wohl fix zu Rossmann.

Das hatte sich Montagmittag dann aber schnell erledigt. Der Paketbote klingelte und brachte mir ein riesen Paket von Garnier.


Enthalten waren vier Haarfarben der neuen Color me Coloration. Das Besondere an den Colorationen: Es gibt nicht nur viel Auswahl, sondern ganze 60 Nuancen. Wow!



Erstmal ging es ans Auspacken:

7.0 Natürliches Mittelblond

Ein hübscher Blondton, der bei mir eigentlich immer geht. Super!



6.1 Kühles Dunkelblond

Ein dunklerer Blon…