Direkt zum Hauptbereich

Ein Osterkörbchen aus Hefeteig zum selbst machen

Hallo ihr Lieben!

Da haben wir bald tatsächlich schon wieder Ostern!
Und da stellt sich mir jedes Jahr die Frage: Was verschenken?

Wie ist das bei euch? Verschenkt ihr etwas zu Ostern? Natürlich soll es Ostern nicht ums verschenken gehen. Es sollen keine teuren Geschenke gekauft werden... aber ganz mit leeren Händen bei Eltern und Schwiegereltern auftauchen? Das mag ich auch nicht.


Letztes Jahr bin ich deshalb auf die Idee gekommen, einen selbst gebackenen Osterkorb zu verschenken - das wollte ich schon immer mal probieren!

Und wie genau das funktioniert, möchte ich Euch jetzt erklären!
Keine Angst! Es ist gar nicht so schwer - nur sehr Zeitaufwändig!

Zutaten:

Hefeteig:
500 g Mehl
100 ml Milch
1 Würfel Hefe
2 TL Zucker

Vorm Backen:
1 Eigelb

zum Zusammenbauen:
Puderzucker und Wasser

Hefeteig zubereiten:

1. Die Milch leicht erwärmen und den Würfel Hefe hier drin auflösen.

2. Mehl und Zucker in eine Schüssel geben und langsam die Milch-Hefe-Mischung hinzufügen.

3. Alles zu einem glatten Teig verarbeiten.

4. Den Teig mit einem Handtuch bedecken und an einem warmen Ort eine halbe Stunde gehen lassen.



Osterkorb herstellen:

Ihr braucht hierfür ein halbrundes Gefäß, dass backofenfest ist. (Ich habe hierfür eine Müslischchale verwendet und mit Alufolie eingeschlagen.)


1. Den Teig halbieren. Aus der Hälfte ca. 30 lange Schnuren rollen

2. Diese miteinander zu einem rechteckigen Teppich verflechten (das heißt, immer eine Schnurr unter die andere legen). Keine Sorge! Hier dürfen auch ruhig größere Löcher drin sein, der Teig geht beim backen noch auf und verschließt die Löcher von selbst. Das Rechteck muss groß genug sein, um die ganze Schale damit verkleiden zu können.


3. Das Teigrechteck auf die Schüssel legen und die Ränder festdrücken. Überstehende Teigränder können mit einem Messer abgeschnitten werden.


4. Die Form auf einem mit Backpapier belegten Backblech platzieren.


5. Aus dem übrigen Teig 6 Schnuren rollen.

6. Jeweils 3 Schnuren zu einem langen Zopf verflechten.

7. Einen Zopf zu einem Kreis legen, der so groß ist, wie der Rand der Müsli-Schale. Den anderen Zopf zum Halbkreis legen.

8. Alles auf dem Backblech platzieren (den Halbkreis seitlich legen) und mit Eigelb bestreichen. Falls ihr noch Teigreste habt, könnt ihr aus diesen kleine Hasen formen.


9. Alles im bei 180° C für ca. 30 Minuten im Ofen backen und anschließend auskühlen lassen.


10. Nun habt ihr es schon fast geschafft! Die Müslischale vorsichtig vorm Korb entfernen.

11. Nun geht's ans Zusammenbauen. Hierfür mischt ihr Puderzucker mit einem EL Wasser. Außerdem brauch ihr Zahnstocher.


12. Pickst einen Zahnstocher unten in den Halbkreis und an zwei Stellen frontal durch den Kreis. Zur Verstärkung Zuckergusss als Klebstoff hinzugeben.

13. Auf die Kante der Schale ebenfalls ausreichend Zuckerguss verteilen und die "Haltegriff-Konstruktion"einpicksen.


14. Alles trocknen lassen und fertig ist euer Osterkörbchen! Nun noch mit Eiern, Schokolade, usw. befüllen und fertig ist das kreative Geschenk, über das sich wirklich jeder freuen sollte :)

Und wenn euch das alles doch zu kompliziert ist, backt ihr einfach einen ganz normalen Hefezopf. Der geht auch immer!



Was macht ihr an Ostern?

Ich wünsche Euch auf jeden Fall ein tolles Fest!

Bis bald,
Eure Prinzessin Maike ♥

Kommentare

Franzi hat gesagt…
Wirklich toll, was Hefeteig angeht bin ich ja echt untalentiert! Fürs nächste Jahr merke ich mir das :D Vielleicht wird's noch ein Osterzopf! ;)
Liebe GRüße und schöne Ostern euch!
Cristin S. hat gesagt…
Wow, das schaut ja toll aus. Bin immer wieder begeistert von deinen Backkünsten. :-)
Ich werde heut Nachmittag mit meinen Eltern noch zu meiner Schwester und ihrer Familie fahren. Und Abends vielleicht noch zum Osterfeuer bei mir um die Ecke.

Wünsche dir ein schönes Osterfest,

Cristin
Maike Mühring hat gesagt…
Ja, den Osterzopf gab es diesmal auch nur ;) Ich muss dazu sagen, ich liebe Hefeteig total, da kann man so tolle Sachen machen :)
LG ♥
Maike Mühring hat gesagt…
Vielen Dank! Das ist sehr lieb von dir!
Ich hoffe ihr hattet ein nettes Fest! :)
LG ♥
somejoys hat gesagt…
Liebe Maike, ich bin begeistert! So einen Osterkorb habe ich noch nicht irgendwo gesehen! Das macht bestimmt sehr viel Arbeit, aber das Ergebnis ist wunderschön :)

Liebe Grüße
Yuliana
Maike Mühring hat gesagt…
Vielen Dank! Das ist sehr sehr lieb von dir!
Liebe Grüße
Maike ♥

Beliebte Artikel

Wie du eine super Batman Torte backst

Hallo,

letzten Monat hatte mein Freund Geburtstag, also fragte ich mal vorsichtig an, was er sich für eine Torte wünscht. Die Antwort hätte ich mir schon fast denken können: Eine Batman-Torte!
Und wonach soll sie schmecken? Kirsche und Schokolade.

Gut ich habe meine Phantasie mal spielen lassen und seht selbst!


Und nun gibt's Rezept und Anleitung zum Nachbacken. Wenn die Zeit da ist, sollte man eine Fondanttorte in drei Schritten backen. Das heißt an drei Tagen (oder zwei Tagen (morgens/abends)).


1. Schritt Das Grundrezept für den Teig ist ein simplerRührkuchen:

Zutaten:
220 g Zucker 1 Päckchen Vanillezucker 5 Eier 200 ml Kakao (Milch-Kakao-Gemisch) 200 ml Öl 300 g Mehl 1 Päckchen Backpulver
Anleitung
1. Zucker, Vanillezucker und die Eier fünf Minuten lang sehr schaumig rühren. 2. Langsam den Kakao und das Öl hinzugeben und unterrühren 3. Anschließend das Backpulver mit dem Mehl mischen und unter den Teig heben. 4. Alles in eine gefette Springform geben und im Ofen bei 170° ca. 40 M…

Garnier - Color me Haarfarbe - Review

Hallo ihr Lieben,
Kooperation - enthält Werbung vor ziemlich genau zwei Wochen habe ich mir Gedanken über meine Frisur gemacht. Irgendwie war sie öde, der Schnitt wächst raus und nachgefärbt sollten sie auch mal wieder werden.

Super, Schublade auf: Ja nur noch ein Mittelblond drin, aber darauf hatte ich irgendwie keine Lust. Zum Herbst/ Winter hin mag ich bei mir sehr gerne dunklere oder rötliche Haare. Im Internet ein wenig nach Farben geguckt und irgendwie bei Rot- und Kupfertönen hängen geblieben.

Da muss ich Montag wohl fix zu Rossmann.

Das hatte sich Montagmittag dann aber schnell erledigt. Der Paketbote klingelte und brachte mir ein riesen Paket von Garnier.


Enthalten waren vier Haarfarben der neuen Color me Coloration. Das Besondere an den Colorationen: Es gibt nicht nur viel Auswahl, sondern ganze 60 Nuancen. Wow!



Erstmal ging es ans Auspacken:

7.0 Natürliches Mittelblond

Ein hübscher Blondton, der bei mir eigentlich immer geht. Super!



6.1 Kühles Dunkelblond

Ein dunklerer Bl…