Samstag, 17. Dezember 2016

Besinnliche Weihnachtszeit - Was ist eigentlich mit der Menschheit los?

Hallo zusammen!
Seid ihr schon in Weihnachtsstimmung? Noch knapp eine Woche, dann ist es soweit - und die Zeit rennt.

Ich habe inzwischen alle Geschenke zusammen, gestern wurden noch Weihnachtskarten gebastelt und morgen wird noch gebacken - denn das MUSS vor Weihnachten noch gemacht werden.



Wie ihr vielleicht wisst, liebe ich die Weihnachtszeit, den Duft nach Plätzchen, das leuchten von der Weihnachtsdeko, Weihnachtslieder - da geht mir das Herz auf.

Solange ich die Haustür nicht verlassen muss!
Denn was da draußen los ist, ist doch wirklich nicht mehr normal.

Leider habe ich gestern, als ich von der Arbeit kam, den DHL-Boten um 4 Minuten verpasst und musster deshalb heute mein Paket bei der Post abholen.
Also wollte ich mich gegen 11 Uhr eben auf den Weg machen und ahnte schon schlimmes. Die Post befindet sich bei und direkt in / neben der Innenstadt, weshalb die Anzahl der Parkplätze nur gering ist.

Problem Nr. 1: Die Hauptstraße
Es ist unglaublich wie viele Autos Richtung Stadt unterwegs sind. Und es ist ein Ding der Unmöglichkeit auf die Straße zu bekommen. Leider interessiert das 90 % der Verkehrsteilnehmer nicht. Es macht kaum einer Anstalten einem anderen mal die Vorfahrt zu schenken.
- für mich ein Unding! Ich versuche immer mind. eine Person vorzulassen - denn das kostet wenig Zeit und wird einem immer gedankt.

Problem Nr. 2: Der Parkplatz
Die Parkplätze sind natürlich alle maßlos überfüllt. So muss ich fast 1 km von der Post entfernt parken. Kein Problem - ich habe ja schließlich zwei gesunde Beine und es ist trocken.
Aber was ich auf dem Parkplatz erlebe, macht mich sprachlos. Alle am meckern: Kein Parkplatz, alles überfüllt oder am streiten mit dem Partner - Warum? Man weiß doch, dass gerade heute viel in der Stadt los sein wird.



Problem Nr. 3  Die Schlange bei der Post
Bei der Post ist natürlich eine lange Schlange - wie zu erwarten. Die Leute in der Schlange stöhnen und schimpfen über die langsamen Postbeamten.
Die Mitarbeiter werden wohl auch alles tun, was sie können!

Problem Nr. 4: Der Parkscheinautomat
Eine halbe Stunden parken ist hier kostenlos - gut für mich, ich muss nur das Kärtchen abstempeln lassen und kann so wieder fahren.
Die Personen vor mir haben allerdings einen 20 Euro-Schein in den Automaten gesteckt und bekommen kein Wechselgeld ausgespuckt, sie drücken auf den SOS Knopf und schildern ihr Problem. Leider ist die Person am anderen Ende sehr unfreundlich, obwohl die Leute versuchen ruhig ihr Problem zu schildern. Nach dem Gespräch sind sie natürlich auch genervt und verärgert - das hätte nicht sein müssen!

Problem Nr. 5: Der Unfall
Auf dem Rückweg dachte ich, ich könnte noch eben Backzutaten kaufen. Also wieder ins Auto und los. Auf der Hauptverkehrsstraße zum Kaufhaus hat's natürlich geknallt. Warum, keine Ahnung, aber die Polizei hat die Straße voll gesperrt und den Verkehr über eine Firmengelände umgeleitet. Von vorne versucht ein ADAC Wagen durchzukommen, um den kaputten Wagen abschleppen zu können. Die Betonung liegt auf versucht! Er wurde natürlich von keinem Autofahrer vorbei gelassen.

Problem Nr. 6: Nochmal der Parkplatz
Beim Einkaufszentrum ist der Parkplatz natürlich auch prall gefüllt. Ich will nur nach Aldi - da wird weniger los sein. Auf Menschenmassen habe ich keine Lust. Ich parke also auf dem nächsten freien Parkplatz und laufe bis zum Aldi. Was ich unverschämt finde? Die ganzen Leute die keine Lust haben zu laufen und deshalb direkt vor der Tür parken oder die Parkreihen beliebig erweitern, so dass die Autos kaum noch durchkommen. - Klar, wenn die Leute gehbehindert oder ähnliches sind, möchte ich nichts sagen. Aber das waren die meisten davon wohl nicht.
Was soll das?

Problem Nr. 7: Die Kasse
Im Aldi war tatsächlich recht wenig los, weshalb der Kassierer gerade die zweite Kasse schließen wollte und sein Schild aufgestellt hat.
Ich gehe daraufhin zur anderen Kasse, wie es sich gehört. Und die anderen Leute? Die interessiert es gar nicht, die legen weiter ihre Artikel aufs Kassenband, obwohl an der anderen Kasse auch nicht besonders viel los war. Haben wir nicht alle lesen gelernt?



Ich war nur eine gute Stunde unterwegs, aber ich war tierisch froh, als ich wieder zu Hause war.
Was zur Adventszeit da draußen praktiziert wird, ist alles andere als ruhig und besinnlich. Die Leute sind alle genervt, unfreundlich und dreist. Muss das wirklich sein?
Wenn ich das sehe, vergeht für mich der Zauber der Weihnacht.


Muss man am 4. Adventssamstag einkaufen und sich dann beschweren? Ich denke nicht.

Wir wissen früh genug an Weihnachten ist und können auch früh genug anfangen Geschenke zu besorgen, dafür müssen wir uns keinen Stress machen.


Außerdem, muss das Geschenk unbedingt gekauft sein? Für mich nicht!
 Ich freue mich ebenso über etwas selbstgemachtes. Ich schicke Bekannten gerne eine Weihnachtskarte - beim basteln kann ich so richtig entspannen und fühle den Zauber der Weihnacht. Einigen Leuten schenke ich immer selbst gebackene Kekse - und ja, mein Bruder freut sich darüber mehr, als über ein Geschenk, welches ich schnell bei Amazon bestelle.

Ich hoffe den gestressten Menschen wird irgendwann klar, was Weihnachten bedeutet und verhalten sich entsprechend. Rücksicht nehmen finde ich in dieser Zeit das wichtigste!


Ach übrigens, ganz begeistert war ich heute von den ganzen Angestellten, die mich überall super nett und freundlich bedient haben! An eurer Stelle wäre ich schon längst verrückt geworden! Ihr habt meinen Respekt verdient.

Bis bald, und noch hoffentlich ruhige Tage

Genießt die Weihnachtszeit, sie ist nur einmal im Jahr! Verbringt sie mit euren Liebsten, denn das ist das Wichtigste!


Eure Prinzessin Maike ♥

Kommentare:

  1. Sehr schön geschrieben...und leider auch so wahr. Ich stand heute im selben Stau vorm Unfall, habe genauso lange in die Stadt gebraucht und habe mich für meinen Lebensmitteleinkauf aufs "Dorf" verzogen und schön zugesehen dass ich schnell zurück nach Hause komme...zuhause habe ich die weihnachtsbeleuchtung angeschaltet, mir neue Rezepte rausgesucht die morgen gebacken werden und frühzeitig die Beine hochgelegt...traurig was draußen los ist!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankesehr :)
      Aber genau das ist das richtige Mittel dagegen!
      LG ♥

      Löschen
  2. Das mit den Parkplätzen kann ich auch nicht verstehen, da stehen gerade die, die sich aufregen falsch rum... und andere bleiben einfach stehen. Wenns jetzt Angebote gibt werde ich Montag nochmal einkaufen und ansonsten mir rar machen.. es bringt ja nichts, immer nur Bekloppte unterwegs, die am letzten Tag sogar noch Geschenke kaufen... im Grunde weiß man doch das danach alles günstiger ist.. Aber die Leute tun so, als würde es morgen nichts mehr geben.... und regen sich dann auf. Bei der Post muss man leider auch immer warten, deshalb kaufe ich Briefmarken, selbstklebende schon im Vorrat und brauch sie nur noch in den BK zu tun...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja ich habe inzwischen auch alles erledigt. Ich muss heute nochmal zur Post Briefe und ein Paket wegbringen. Aber da muss ich zum Glück nicht zur Post in der Stadt ;) Und dann gabe ich alles erledigt was bis Weihnachten muss :)
      LG ♥

      Löschen