Montag, 29. August 2016

Rosa Flamingotorte mit Kirschfüllung und Vanillegeschmack

Hallo!

Letzte Woche hatte meine Schwester Geburtstag. Da sie ein totaler Flamingo Fan ist, gab es für sie eine rosa Flamingotorte.



Man sieht leider, dass ich etwas aus der Übung bin, aber trotzdem möchte ich euch das Rezept nicht vorenthalten.

An die Rührschüssel, fertig, los! So gut wie ich, schafft ihr das allemal!

1. Schritt

Das Grundrezept für den Teig ist ein simpler Rührkuchen

Zutaten:
220 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
5 Eier
200 ml Milch
200 ml Öl
300 g Mehl
1 Päckchen Backpulver
rosa Lebensmittelfarbe (z.B. Wilton)

Anleitung
1. Zucker, Vanillezucker und die Eier fünf Minuten lang sehr schaumig rühren.
2. Langsam die Milch und das Öl hinzugeben und unterrühren
3. Anschließend das Backpulver mit dem Mehl mischen und unter den Teig heben.
4. Lebensmittelfarbe hinzugeben.



5. Alles in eine gefette Springform geben und im Ofen bei 170° ca. 40 Minuten backen.




2. Schritt

Tortenböden trennen

1. Den Tortenboden auskühlen lassen


2. Dann wird der Tortenboden waagerecht in drei etwa gleichgroße Teile zerschnitten.


3. Ein Teil wird auf die Tortenplatte gelegt. Um ihn herum wird ein Tortenring platziert.



3. Schritt

Weiter geht's mit der Kirschfüllung

Zutaten
1 Glas Kirschen
1 Packung Puddingpulver mit Vanille-Geschmack

Anleitung:
1. Kirschen in einem Topf zum Kochen bringen.
2. 3 El Kirschwasser mit Puddingpulver verrühren und zu den kochenden Kirschen geben.
3. Unter Rühren aufkochen und leicht abkühlen lassen.
4. Die Kirschmasse vorsichtig in den Tortenring füllen und den zweiten Boden auflegen



4. Schritt

Jetzt kommt die Vanillepuddingfüllung

Zutaten
1 Packung Puddingpulver mit Vanille-Geschmack
500 ml Milch
2 Eier
rosa Lebensmittelfarbe (z.B. Wilton)

Anleitung:
1. Eier trennen und das Eiweiß steif schlagen.


2. Milch zusammen mit Eigelb und Lebensmittelfarbe aufkochen, gelegentlich Rühren.



3. 3 EL Milch mit Puddingpulver verrühren und in die kochende Milch geben.
4. Unter Rühren aufkochen.
5. Eiweiß schnell unterheben und leicht abkühlen lassen.


5. Die Vanillepuddingfüllung vorsichtig in den Tortenring füllen und den dritten Boden auflegen.
6. Den Kuchen im Kühlschrank (am besten über Nacht) abkühlen lassen.



5. Schritt

Als letztes kommt die Sahnendekoration

Zutaten
400 ml Sahne (z.B. Rama Cremefine)
2 Päckchen Vanillezucker
Lebensmittelfarbe in Rosa und Lila, evtl. Schwarz (z.B. Wilton)

Anleitung:
1. Tortenring vorsichtig lösen.


2. 200 ml Sahne mit einem Päckchen Vanillezucker aufschlagen.
3. Mit rosa Lebensmittelfarbe einfärben.
4. Sahne in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen.


5. Einen Flamingo Punkt für Punkt auf die Torte spritzen.

  • Als erstes eine 2 in den oberen linken Rand malen (dann habt ihr schon mal Kopf und Hals)
  • Den unteren Strich der 2 einfach waagerecht verlängern (der Bauch)
  • Einen Halbkreis auf den Strich setzen (der Rücken)
  • Unten in der Mitte des Bauches ein Spiegelverkehrtes L malen (das eine Bein)
  • an das erste Bein ein Dreieck malen (da zweite Bein)
  • nach Wunsch noch Auge und Schnabel aufmalen

6. 200 ml Sahne mit einem Päckchen Vanillezucker aufschlagen.
7. Mit lila Lebensmittelfarbe einfärben.
8. Sahne in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen.
9. Den Rest der Torte und den Rand der Torte auffüllen.


10. Die Torte im Kühlschrank noch einmal gut durchkühlen lassen, bis zum Verzehr.

Fertig ist die Flamingotorte!


Guten Appetit!

Bis bald,
Eure Prinzessin Maike ♥

Kommentare:

  1. Wow, was für eine schöne Torte. Auch der Inhalt gefällt mir (sicherlich sehr kalorienreich ^^).
    Und wo bist du bitte aus der Übung? Die könnte glatt vom Becker sein. *-*

    Liebe Grüße,

    Cristin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ah, nicht Becker, sondern Bäcker. ^^ Wie peinlich. XD

      Löschen
    2. Vielen Dank :)
      Ja, Torten müssen kalorienreich sein!
      Naja, früher habe ich fast wöchentlich gebacken, nun nur noch alle paar Monate. Und ich finde, man sieht schon, dass die Torte nicht ganz gleichmäßig ist und das ich auch beim Spritzen recht schlampig war.
      aber man selbst ist immer kritischer, als andere :D
      LG ♥

      Löschen
  2. Die sieht mal richtig geil aus, ich finde es auch total viel Arbeit und beim Sahne bespritzen würde ich wahrscheinlich verzweifeln ;-) Ich überlege mir auch noch was schönes für meine Nichte, was sie so mag.. Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön! Ich muss sagen das Sahne spritzen finde ich gar nicht so schlimm und geht eigentlich recht fix. Da macht das backen selbst mehr arbeit.
      Ist auf jeden Fall die simplere Wahl, wenn man zwischen Fondant und Sahne wählen muss.

      LG ♥

      Löschen