Samstag, 11. Juni 2016

Ein Mary Kay Beauty-Abend - lohnt sich das?

Hallo!

Ich hoffe, ihr seid gut ins Wochenende gekommen. Ich hatte gestern eine schönen Mädelsabend bei mir zu Hause. Um genau zu sein, einen Mary Kay Beauty Abend.

Sagt euch nichts?

Mir bis vor einigen Wochen auch nicht. Doch da schrieb mich die liebe Isabell (klick!) auf Instagram an, ob ich nicht mal Lust hätte mich über Pflegeprodukte und Make Up beraten zu lassen. Mhm dachte ich, mal schauen. Sie erzählte mir, dass es um einen Beautyabend mit 2-3 Freundinnen gehen würde, auf dem sie ihre Produkte von Mary Kay vorstellen möchte und uns Tipps in Sachen Hautpflege und schminken geben möchte.

Klingt ja ganz interessant soweit, aber will da überhaupt wer mitmachen?

Naja, ich habe halt mal einen Termin mit ihr vereinbart und überlegt wen ich einladen könnte.
Ganz klar, erstmal die Schwester fragen. Die sagt sofort zu. Dann muss Mutti auch eingeladen werden. Die will auch kommen. Oh, schon zwei Plätze besetzt :O Gut, dann noch die Imke gefragt, denn das könnte sie interessieren. Imke war auch sofort Feuer und Flamme.
Super! Da hab ich ja schon meine drei Leute. Dann kann die Party ja kommen!

Nächster Schritt: Vorbereitungen treffen!

Gut zu einem Mädels Abend gehört lecker Essen! Ich habe mich also in die Küche geschwungen und Cake Pops und Whoopies gebacken. Nun kann es los gehen.



Noch schnell den Tisch gedeckt und aufgeregt auf die Isabell gewartet. 


Diese kam ca. 20 Minuten vor der Party und hat auf einem Tischchen ihre Produkte ausgebreitet.


Wir haben uns noch kurz ein bisschen ausgetauscht und dann kamen auch schon die ersten Gäste und es ging los!


Zu Beginn mussten wir alle ein kleines Beauty-Profil ausfüllen, auf dem wir Auskunft zu unserer Haut geben mussten, was wir Verändern wollen und welche Themen uns interessieren. Danach wurde uns die Marke Mary Kay vorgestellt. Besonders Wert wird darauf gelegt, dass die Produkte ohne Tierversuche hergestellt werden, vegan sind und größtenteils keine Duftstoffe beinhalten. Es soll sich hierbei immer um Wirkstoffkosmetik handeln, das heißt, Kosmetik die von der Haut aufgenommen wird und von innen wirkt.

Das hier ist im übrigen die liebe Isabell, meine Beautyfee!


Dann ging es wirklich los!

Zuerst waren die Hände dran. Es wurden drei Produkte angewendet und danach hatten wir alle Streichelzarte Hände. Toll!

Weiter ging es dann im Gesicht, Augen-Make-Up entfernen, den Rest reinigen, Lippenpeeling und Pflege, Augencreme, Gesichtscreme und so weiter.

Alle Produkte haben sich in der Anwendung angenehm angefühlt, die Haut fühlte sich sauber und gepflegt an und sah auch gut aus. Alles wurde nur auf einer Gesichtshälfte angewendet, um einen Unterschied zu sehen.
Gerade bei meiner Mutti mit Ende 50 konnte man schon sehen, dass die Fältchen am Auge ein wenig aufgeplustert und somit weniger wurden. Wow!
Aber, halt Stop! Sollte Mary Kay nicht Wirkstoff Kosmetik sein, die von innen wirkt? Und da sieht man sofort einen Effekt? Mag sein, ich kenn mich damit nicht aus. Doch das macht mich ein wenig nachdenklich.


So sieht es aus, wenn eine Hälfte abgeschminkt und gepflegt wurde!

Nach der Pflege geht es nun um das Make Up. Ich darf als Schminkmodel von Isabell herhalten und mir wird eine Foundation aufgetragen. Das Make up passt zu meinem Hautton, ist gut deckend und fühlt sich angenehm an - aber das tut mein Rival de Loop Make up auch. Was besser für die Haut ist, kann ich selbst nicht sofort beurteilen. (Nach Jahrelangem suchen, nach einer hellen Foundation bin ich vor zwei Monaten auf das RdL Natural Lift Make up (klick!) in der Nuance 01 gestoßen. Es deckt prima und fühlt sich total leicht an, guckt es euch mal an!)
Außerdem gab es ein transparentes Puder, ein Blush und Mascara. Die Produkte waren gut, aber nichts was mich umhaut. Liegt vielleicht an meiner großen Auswahl, die ich schon habe.
Imke und Inka fanden hingegen die Foundation sehr gut, Mama die Mascara - schön zu sehen, dass alle einen anderen Geschmack haben, und andere ja vorher auch unterschiedliche Produkte benutzt haben.


So sieht meine Gesichtshälfte dann geschminkt aus!
Klar, es sieht besser aus, als die andere Gesichtshälfte. Aber man muss ja auch berücksichtigen, dass das eine Make Up um 8.00 Uhr morgens und das andere um 23.00 Uhr aufgetragen wurde. Da wäre es ja auch traurig, wenn man keinen Unterschied sieht.
Wie gesagt, die Make Up Produkte mögen durchaus gut sein und lange halten, aber für mich persönlich nichts, wo ich sage Wow!

Hier seht ihr noch das Beispiel an meiner Mutti und an der lieben Imke, die Bilder sprechen für sich.







Was halte ich von den Produkten und dem gesamten Abend ?

Wie ihr vielleicht schon rausgehört habt, die Schminkprodukte haben mich nicht so sehr begeistert. Ein paar Lippenstifte hatte sie zwar dabei, aber aus hygenischen Gründen waren leider keine Swatches möglich. So kann mich leider nichts hiervon zum Kauf überzeugen.
Dazu muss man natürlich sagen, dass Mary Kay etwas höherpreisige Kosmetik ist. Nicht Drogerie günstig, eher mit Markenprodukten von Douglas zu vergleichen. Man hat natürlich mehr Serviceleistungen, als bei Douglas, aber es sind halt nicht die DM, Müller, Rossmann - Preise ;)

Bei den Pflegeprodukten wurde ich mehr überzeugt.
Das Handset war toll. Es besteht aus einer fettenden Feuchtigkeitspflege, danach kommt ein Peeling und dann eine Handcreme. Die Hände fühlen sich danach unglaublich weich und gepflegt an. Das muss ich haben!
Dann das Lippenset: Erst ein Peeling dann ein langanhaltendes Balsam.  Auch die Lippen fühlen sich danach weich und gepflegt an. Das Balsam blieb den ganzen Abend merklich auf den Lippen. Dadurch, dass ich viel Lippenstift trage, sind die Lippen ab und an doch trocken und bäh. Ich wollte mir schon länger ein Peeling für die Lippen besorgen und hab's immer vergessen. Also nutze ich nun die Chance und nehme dieses Set.
Was mich noch neugierig gemacht hat ist der Cleanser. Ein Produkt, dass Reinigung, Peeling und Gesichtswasser vereinen soll. Gut für die Haut. Ja, ich bin ein Abschminkmuffel! Ich vergesse es häufig und wenn ich im Bett liege bin ich zu faul aufzustehen. Findet meine Haut natürlich nicht toll. Aber ey, ich hab mich in den letzten Wochen gebessert, was das angeht.
Ob der Cleanser wirklich besser ist, als die Drogerieprodukte? Ich weiß es nicht, mal testen. Ihr werdet meine Meinung dazu noch bekommen.

Alles in allem, war der Abend sehr schön und lustig. Wir hatten viel Spaß und ich fand die Produkte durchaus interessant.

Ob so ein Abend etwas für euch ist?

Überlegt es euch. Es macht Spaß, es ist interessant, es ist gemütlich. Es gibt zwar keinerlei Verpflichtungen, aber natürlich will euch eure Beautyfee am Abend auch etwas verkaufen. Deshalb wird sie euch am Ende nochmal versuchen, die Produkte anzudrehen (Sorry Isabell, aber es ist halt dein Job ;))


Als Gastgeber/in bekommt ihr außerdem ein kleines Geschenk. Diese niedliche Handcreme! :)

Überlegt euch, was ihr gebrauchen könnt. Ihr habt immer eine Zufriedenheitsgarantie, dass heißt, wenn ihr nicht zufrieden seit, könnt ihr das Produkt zurück geben und ein anderes gleichwertiges bestellen. Da kann man schon mal testen, aber ich wollte es im Rahmen halten.

Interessieren euch die Produkte?

Dann stelle ich sie euch in 1-2 Monaten gerne mal vor. Ich bin gespannt, was ich auf Dauer davon halten werde!

Vielen Dank an Isabell für den tollen Abend und nimm mir das bisschen Kritik bitte nicht übel, aber ich möchte ehrlich sein! Wenn ihr fragen habt, meldet euch gerne bei Isabell (klick!).

Ich hoffe der Text war euch nicht zu lang, aber ich wollte genug Details geben.

Bis bald,
Eure Prinzessin Maike ♥

Kommentare:

  1. Ich habe auch schon mal so einen Abend veranstaltet. Da die Consultantin aber total inkompetent war, endete dieser in einem Desaster. Ich mag die Marke aber trotzdem sehr gerne.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meine Beraterin war eine ganz liebe, die gerade erst damit angefangen ist. Aber ich bin mal gespannt, wie die Produkte im Langzeittest sind :)
      LG ♥

      Löschen
  2. Klingt und sieht nach einem interessanten Abend aus! Ein Whoopie stibize ich mir mal virtuell. Ich liebe die Dinger so, habe sie schon ewig nicht mehr gemacht. Yummy! Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Hallo, danke für den interessanten Beitrag.
    Ich habe bisher meine Wirkstoffkosmetik online gekauft. Schön, dass du hier alles so wunderbar vorstellst.

    AntwortenLöschen