Direkt zum Hauptbereich

Arla Buko des Jahres Barbecue - Review

Hallo zusammen,
*Kooperation - enthält Werbung
erinnert ihr euch noch daran, dass ich euch vor ein paar Wochen ein Preview zum Arla Buko des Jahres Barbecue gegeben habe?


Heute folgt die Review.
Vor circa zwei Wochen habe ich ein ziemlich großes Paket von Brandnooz bekommen. Der Inhalt? Ganz viele Kühlakkus! Es ist nämlich der neue Arla Buko Barbecue in Mitten der Kühlakkus enthalten. Und der darf natürlich unterwegs nicht zu warm werden.


Ganz aufgeregt habe ich im Paket gewühlt und den Buko gefunden! Der Frischkäse beinhaltet 200 g und kostet 1,29 € im Handel.


Wie könnte man den neuen Arla Buko Barbecue besser testen als beim Grillen? Gesagt getan.
Wir haben uns einen Mini-Grill gekauft (5 € bei Action, kann ich euch wärmstens empfehlen, wenn ihr nur mit 2-3 Personen grillen wollt! Das Preis-Leistungsverhältnis stimmt!).
Mini-Grill zusammengebaut, (ihr wisst, selbst ist die Frau!) und ab geht's Grillkohle, Fleisch, etc. kaufen!


Der Nudelsalat ist gemacht, die Brötchen sind im Ofen und der Fleischteller ist fertig. Nun kann ich den Arla Buko doch endlich aufreißen!


Wie wir es von eigentlich jedem Frischkäse kennen, befindet sich unter dem Plastikdeckel noch ein Frischeverschluss.


Darunter befindet sich ein leicht orange-farbener Frischkäse der nach Paprika und Tomate duftet.


Am gedeckten Tisch eignet sich der Barbecue Frischkäse als Aufstrich für die Brötchen oder als Dip fürs Fleisch.
Der Käse hat ein leicht rauchiges Aroma, die Paprika ist dabei klar rauszuschmecken. Sowohl ich, als auch mein Freund mochten den Käse als Dip gerne.


Dennoch ist der Käse natürlich nicht nur zum Grillen geeignet, und schmeckt auch auf einer Scheibe Toast zum Frühstück. Er ist halt immernoch ein normaler Frischkäse.

Natürlich habe ich ein paar Packungen im Familien- und Freundeskreis verteilt, ich bin gespannt, wie Ihnen der Buko Barbecue schmeckt.

Habt ihr den Arla Buko des Jahres schon gesichtet und probiert?

Bis bald,
Eure  Maike ♥

Kommentare

Franzi hat gesagt…
Sieht interessant aus. Ich sehe solchen Frischkäsesorten ja immer skeptisch gegenüber, weil ich auch schon xx Philadelphia und auch mal Buko probiert habe, und die Sorten nun gar nicht schmeckten, lieber Kräuter und Natur! Aber Barbeque zum Grillen hört sich gut an.. werde ich mal die Augen offen halten!
Liebe Grüße
Bloody hat gesagt…
Wir durften den Frischkäse probieren und finden ihn richtig lecker. Den könnte ich auch pur morgens auf meinem Brötchen essen. Ist neben den üblichen Sorte einfach mal etwas anderes! :-)

Viele Grüße und eine schöne Woche
Bloody
Maike Mühring hat gesagt…
Also ich muss sagen, ich liebe Frischkäse und bin deshalb häufig dabei, neue Sorten zu testen. Einige sind echt lecker, aber einige sind auch so in den Müll gelandet, weil weder ich, noch jemand anderes in greifbarer Nähe es genießbar fand.
Deshalb kann man mit Kräuter und Natur nie etwas falsch machen.
Mein absoluter Favorit ist übrigens Brunch Zuckerbrot. Ein süßer Frischkäse! Den es bisher aber nur zweimal limitiert gab :(
Aber dieser hier ist vom Geschmack auch nicht zu experimentierfreudig, so dass ich denke, dass sich viele damit anfreunden können. Ich kann ihn mir auch gut beim Kochen in einer Gemüsepfanne oder einem Auflauf vorstellen. Ich muss hierbei auf jedenfall noch weitertesten!
Liebe Grüße ♥
Maike Mühring hat gesagt…
Da hast du vollkommen recht. Ich kann ihn mir auch gut beim Kochen vorstellen. Da muss ich auf jeden Fall nochmal rumprobieren! :)
Liebe Grüße ♥

Beliebte Artikel

Wie du eine super Batman Torte backst

Hallo,

letzten Monat hatte mein Freund Geburtstag, also fragte ich mal vorsichtig an, was er sich für eine Torte wünscht. Die Antwort hätte ich mir schon fast denken können: Eine Batman-Torte!
Und wonach soll sie schmecken? Kirsche und Schokolade.

Gut ich habe meine Phantasie mal spielen lassen und seht selbst!


Und nun gibt's Rezept und Anleitung zum Nachbacken. Wenn die Zeit da ist, sollte man eine Fondanttorte in drei Schritten backen. Das heißt an drei Tagen (oder zwei Tagen (morgens/abends)).


1. Schritt Das Grundrezept für den Teig ist ein simplerRührkuchen:

Zutaten:
220 g Zucker 1 Päckchen Vanillezucker 5 Eier 200 ml Kakao (Milch-Kakao-Gemisch) 200 ml Öl 300 g Mehl 1 Päckchen Backpulver
Anleitung
1. Zucker, Vanillezucker und die Eier fünf Minuten lang sehr schaumig rühren. 2. Langsam den Kakao und das Öl hinzugeben und unterrühren 3. Anschließend das Backpulver mit dem Mehl mischen und unter den Teig heben. 4. Alles in eine gefette Springform geben und im Ofen bei 170° ca. 40 M…

Garnier - Color me Haarfarbe - Review

Hallo ihr Lieben,
Kooperation - enthält Werbung vor ziemlich genau zwei Wochen habe ich mir Gedanken über meine Frisur gemacht. Irgendwie war sie öde, der Schnitt wächst raus und nachgefärbt sollten sie auch mal wieder werden.

Super, Schublade auf: Ja nur noch ein Mittelblond drin, aber darauf hatte ich irgendwie keine Lust. Zum Herbst/ Winter hin mag ich bei mir sehr gerne dunklere oder rötliche Haare. Im Internet ein wenig nach Farben geguckt und irgendwie bei Rot- und Kupfertönen hängen geblieben.

Da muss ich Montag wohl fix zu Rossmann.

Das hatte sich Montagmittag dann aber schnell erledigt. Der Paketbote klingelte und brachte mir ein riesen Paket von Garnier.


Enthalten waren vier Haarfarben der neuen Color me Coloration. Das Besondere an den Colorationen: Es gibt nicht nur viel Auswahl, sondern ganze 60 Nuancen. Wow!



Erstmal ging es ans Auspacken:

7.0 Natürliches Mittelblond

Ein hübscher Blondton, der bei mir eigentlich immer geht. Super!



6.1 Kühles Dunkelblond

Ein dunklerer Bl…