Direkt zum Hauptbereich

Kokos-Buttermilch-Kuchen - Ein Tassenrezept

Hallo zusammen!

Letzte Woche gab es zur Feier meiner bestandenen GQ-Prüfung für den Medienfachwirt für alle lieben Menschen in meinem Umfeld einen Kokos-Buttermilch-Blechkuchen.





Eine Kollegin sagte "Das ist bestimmt wieder son Rezept, dass Stunden dauert, so lecker wie der ist." Aber nein, es ist das einfachste Rezept das ich kenne. Das erste Mal gebacken habe ich den Kuchen nämlich in der Grundschule mir meiner damaligen Klasse und war so begeistert. Deshalb wurde das Rezept sofort festgehalten! Zubereitungszeit: 10-15 Minuten!

Leider war ich so aufgeregt, das ich bei der Zubereitung ganz vergessen habe Fotos für euch zu machen *sorry*

Zutaten:
Für den Teig:
3 Eier
1,5 Tassen Zucker
4 Tassen Mehl
2 Pck.. Backpulver
2 Tassen Buttermilch
Für den Belag:
2 Tassen Kokosraspeln
1 Tasse Zucker
2 Becher Schlagsahne

Zubereitung:

1. Eier schaumig rühren. Dabei langsam den Zucker einrieseln lassen.
2. Mehl mit Backpulver mischen und hinzufügen.
3. Buttermilch unterrühren.
4. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und den Teig einfüllen.
5. Kokosraspeln mit Zucker vermischen und über den Teig verteilen.
6. Den Kuchen 30 Minuten bei 140° C backen lassen.
7. Den heißen Kuchen aus dem Ofen nehmen und sofort die zwei Becher Sahne über der gesamten Kuchen träufeln.
8. Den Kuchen abkühlen lassen und genießen!

So fix geht der Tassenkuchen! Durch die zwei Becher Sahne bleibt der Kuchen lange saftig und kann auch problemlos einige Tage stehen bleiben. Aber da ist der Kuchen wahrscheinlich längst auf.



Viel Spaß beim Nachbacken und guten Appetit!

Bis bald,
Eure Prinzessin Maike ♥

Kommentare

  1. Ich liebe Kokos <3 Sieht sehr lecker aus :)

    Aimie von Channel Of Creation

    AntwortenLöschen
  2. Oh wie lecker, Tassenkuchen sind wirklich am besten! Bzw. bei uns heißt das Becherkuchen! ;-)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Artikel

Batman Kirsch-Fondant-Torte

Letzten Monat hatte mein Freund Geburtstag, also fragte ich mal vorsichtig an, was er sich für eine Torte wünscht. Die Antwort hätte ich mir schon fast denken können: Eine Batman-Torte!
Und wonach soll sie schmecken? Kirsche und Schokolade.

Gut ich habe meine Phantasie mal spielen lassen und seht selbst!


Und nun gibt's Rezept und Anleitung zum Nachbacken. Wenn die Zeit da ist, sollte man eine Fondanttorte in drei Schritten backen. Das heißt an drei Tagen (oder zwei Tagen (morgens/abends)).


1. Schritt

Das Grundrezept für den Teig ist ein simpler Rührkuchen

Zutaten:
220 g Zucker 1 Päckchen Vanillezucker 5 Eier 200 ml Kakao (Milch-Kakao-Gemisch) 200 ml Öl 300 g Mehl 1 Päckchen Backpulver
Anleitung
1. Zucker, Vanillezucker und die Eier fünf Minuten lang sehr schaumig rühren. 2. Langsam den Kakao und das Öl hinzugeben und unterrühren 3. Anschließend das Backpulver mit dem Mehl mischen und unter den Teig heben. 4. Alles in eine gefette Springform geben und im Ofen bei 170° ca. 40 Minuten b…

Endlich schöne Nägel mit Microcell?!

Hallo ihr Lieben,

seitdem ich mich erinnern kann, sind meine Nägel schrecklich. Ich habe sie schon immer kurz getragen, das sie sonst sofort abgebrochen sind.
Vor ca. 6 Jahren war es mir dann zu doof und ich bin angefangen, mir Gelnägel selbst zu machen,
damit war ich aber auch nicht wirklich zufrieden und lackiere seit 1,5 Jahren wieder.
Meine Nägel sind schlimm - sie brechen ab, sie splittern und sind grausam anzusehen. Ohne Lack mag ich das Haus gar nicht verlassen. Probiert habe ich alles. Diverse Öle und verschiedene Nagelhärter: Alles hat nichts gebracht!

Kurz gesagt, ich hatte die Hoffnung eigentlich schon aufgegeben. Bei vielen habe ich gelesen, dass Microcell 2000 helfen soll. Wieder ein Nagelhärter? Und auch noch für über 10 €? Muss das sein?


Letztlich hat mich die liebe Nicole von sonnenblume2806 (klick!) dazu bewogen, es zu kaufen. Mit dem extra Tipp nebenbei auch die Nägel mit Olivenöl zu pflegen.
Gut ich habe mir im dm meines Vertrauens also den Microcell 2000 für 10,95 …